Hexensong
Im Märchen essen Hexen Kinder auf

Hexensong

Lyricsvideo

Dieser Hexensong. Es tut mir so leid! – Schon mal voll verkehrt. Man sollte nie eine Einleitung mit einer Entschuldigung beginnen. Er ist schon wieder nicht neu. Keine neue Musik. Also schon passiert – der Fehler, sich für etwas zu entschuldigen, wofür man gar nichts kann.

Du machst und tust – aber es wird nichts

Du machst Fehler, bist genervt. Und obwohl du dich anstrengst, wird es nicht mehr, sondern weniger. So wie bei Max im „Freischütz“, wenn er singt: „Für welche Schuld muss ich bezahlen, was weiht dem falschen Glück mein Haupt?“, ist das Gefühl. Also eigentlich irgendwie zum Weglaufen.

Manchmal mußt du dich für etwas so verrenken, dass die Dinge, die für dich wichtig sind, nicht funktionieren. Oder du suchst den ganzen Tag, um das billigste Angebot zu bekommen. Und dann ist es weg, wenn du „zuschlagen“ willst. Es klappt einfach überhaupt nichts.

 

Werbung für das "Geizhaus" in Hamburg Dehnhaide
Werbung für das „Geizhaus“ in Hamburg Dehnhaide

„Geizhäuser“ als Alternative?

So möchte Mann nicht auf die Dauer leben. Einige gehen deshalb in sogenannte „Geizhäuser“. Das sind Etablissements, wo man in Gewerbegebieten Frauen besuchen kann. Denn diesen Verhältnissen kann Mann nicht treu bleiben. Aber eigentlich macht das alles noch schlimmer, denn man kommt gar nicht mehr heraus aus dem ganzen Schlamassel.

Hexensong

Dieser erste Song, der jetzt hier präsentiert wird, handelt eben davon. Von Frauen und Männern, oder Beziehungen, die gar nicht erst zustande kommen.

Und es tut mir auch leid, dass es kein Liebeslied ist. So für jeden – und jeder könnte mitmachen. Sorry for not being good.

Aber es gibt Hoffnung: Hört selbst: „Hexen, ihr werdet arbeitslos“.

Der Hexensong ist vom Album „Grundsatzprogramm“. Das sind Tracks, die in Helmuts Synthesizer-Geschäft (Radio Africa) an der Dehnhaide in Hamburg Barmbek entstanden sind. Texte sind von Prof. Dr. Euromaster, Musikarrangements stammen von Thomas Groth. Das Album-Cover ist von DJ- Deelation, der in dem Geschäft gerade ein Praktikum gemacht hat.

 

Menü schließen